Template 9 - Single Column
vhs-rlp.de  
NEWSLETTER Juni + Juli 2019

INHALTSVERZEICHNIS

Anmeldefristen

Editorial

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Kolleg*innen, 

Bildung 4.0 – unter diesem Motto fand unsere diesjährige Mitgliederversammlung Ende Mai im Limeskastell Pohl statt. Viele von Ihnen waren mit dabei und haben den spannenden Vortrag von Prof. Kerres mitverfolgt. Interessant waren auch die Praxisbeispiele aus den Volkshochschulen Kaiserslautern und Koblenz sowie der Kreisvolkhochschule Mainz-Bingen. Noch einmal allen Kolleg*innen vielen Dank für Ihr Engagement! (s. Rubrik Politik / Strategie)

Auf der Mitgliederversammlung hatten wir es bereits angekündigt, nun ist es soweit: ab sofort ist die aktuelle Mitgliederbefragung online. Uns interessiert: Wie beurteilen Sie die angebotenen Dienstleistungen des Landesverbandes für seine Mitgliedseinrichtungen? Was können wir besser machen? Die Umfrage umfasst 12 Frageblöcke mit jeweils sechs bis sieben Fragen. Die Beantwortung dauert ca. 30 Minuten. Machen Sie mit! Den Link zur Umfrage haben wir Ihnen bereits mit einer gesonderten Mail zugeschickt.

„zusammenleben. zusammenhalten“ heißt das bundesweit ausgeschriebene Schwerpunktthema zum Jubiläumsjahr „100 Jahre Volkshochschule“ und widmet sich vor allem der politischen Bildung. Haben Sie bereits Veranstaltungen geplant? Und sind Sie bei der Langen Nacht am 20. September mit dabei? Planungsanregungen finden Sie in der Rubrik Gesellschaft. Und nutzen Sie die vielfältigen Marketing-Produkte, die der DVV als Download zur Verfügung stellt oder über yNot zu bestellen sind. Bitte schicken Sie uns Ihre Programme! Dann haben wir einen Überblick, was in Rheinland-Pfalz alles passiert! (s. Rubrik 100 Jahre vhs)

Mit dieser Doppelausgabe des Newsletters Juni / Juli verabschieden wir uns in die Sommerpause. Die Geschäftsstelle bleibt natürlich für Sie erreichbar und wichtige Informationen schicken wir Ihnen weiterhin zeitnah zu. Mitte August erhalten Sie dann den nächsten Newsletter. Wir wünschen Ihnen auf jeden Fall schöne, sonnige und erholsame Sommerwochen!

Herzliche Grüße

Ihre

Steffi Rohling

Verbandsdirektorin

100 Jahre Volkshochschule

Ansprechpartnerin: Mareike Schams, schams@vhs-rlp.de, Tel.: 0 61 31 - 2 88 89 - 17

Jetzt bestellen! Briefmarkenheftchen zu 100 Jahre vhs

Die Deutsche Bundespost hat anlässlich unseres Jubiläums eine Sonderbriefmarke (Wert 70 Cent) herausgegeben. Der DVV hat einmalig dazu ein Briefmarkenheftchen (siehe Bilder in der Anlage) in unserem Kampagnen-Look in Auftrag gegeben und zur Mitgliederversammlung in Weimar verteilt. Jetzt können Sie diesen Artikel über die Firma Y-Not bestellen unter: https://vhs.ynot-gmbh.de/ . Der DVV sponsert den Druck des Heftchens, sodass lediglich der Wert der Briefmarke zzgl. Handling- und Versandkosten gezahlt werden müssen.

Vorlagen zu Plakaten oder Logos finden Sie als Download ganz leicht über die vhs.cloud unter vhsintern (in der linken Spalte ganz unten)!

 

Zur Kenntnis! Die kvhs Bad-Dürkheim im Landkreis-Journal

Happy Birthday: 100 Jahre Volkshochschule! Dazu widmet das Landkreis-Journal der Kreisvolkshochschule Bad Dürkheim vier extra Seiten! Hier finden Sie Werbung für die Lange Nacht, O-Töne aus der vhs-Welt, Veranstaltungstipps und einen Bericht über die Vergabe von Deutschzertifikaten ab Seite 8!.

Visionär - Vertraut - Volkshochschule

Ansprechpartnerin: Ulrike Maier, maier@vhs-rlp.de, Tel.: 0 61 31 - 2 88 89 - 13

Jetzt anmelden! Workshop: Leitungsprozesse beschreiben und gestalten am 24. September in Mainz

Der Workshop „Leitungsprozesse beschreiben und gestalten“ richtet sich an Leiter*innen und Programmverantwortliche in Leitungsfunktionen von Volkshochschulen. Die Teilnehmer*innen werden sich mit den Prozessen beschäftigen, die sie als Leitung zu verantworten haben. Der Workshop findet im Rahmen des Entwicklungsprozess „Visionär-Vertraut-Volkshochschule“ am 24.09.2019 in Mainz statt.

Statistik / Finanzen / Recht

Zur Kenntnis! Förderung von Teilnehmendenbetreuung in Kursen zur Vorbereitung auf die Berufsreife

Mit dem Ziel einer Verbesserung der Erfolgsaussichten der Teilnehmer*innen und der erleichterten Kursdurchführung werden vom Ministerium für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur für das Schuljahr 2019/ 2020 erneut Mittel für die Betreuung von Teilnehmer*innen an Kursen zur Vorbereitung auf das Nachholen des Abschlusses der Berufsreife bereitgestellt.

Politik / Strategie

Ansprechpartnerin: Steffi Rohling, rohling@vhs-rlp.de, Tel.: 0 61 31 - 2 88 89 - 10

Zur Kenntnis! Mitgliederversammlung in Pohl

Bildung 4.0 – unter diesem Motto fand unsere diesjährige Mitgliederversammlung Ende Mai im Limeskastell Pohl statt. Viele von Ihnen waren mit dabei und haben den spannenden Vortrag von Prof. Kerres mitverfolgt. Seine Präsentation finden Sie in der Anlage. Interessant waren auch die Praxisbeispiele aus den Volkshochschulen Kaiserslautern und Koblenz sowie der Kreisvolkhochschule Mainz-Bingen. Hier stehen die Kolleg*innen vor Ort sicher noch für weiterführende Fragen zur Verfügung.

Verabschiedet wurden auch die Papiere „vhs in der Digitalisierung – Positionsbestimmung“ sowie „Forderungen an die Politik“. Beide Papiere wie auch die Pressemeldung finden Sie im Anhang zum guten Gebrauch!

 

Zur Kenntnis! DVV-Mitgliederversammlung Weimar - Pressespiegel

Der DVV hat den Pressespiegel zur Mitgliederversammlung in Weimar zusammengestellt. Insbesondere die Teilnahme der dpa am Pressegespräch hat für einen guten Nachhall in den Medien gesorgt.

Fotomaterial steht zum Download auch im Online-Pressebereich auf www.volkshochschule.de zur Verfügung.

Marketing / Öffentlichkeitsarbeit

Ansprechpartnerin:  Mareike Schams, schams@vhs-rlp.de, Tel.: 0 61 31 - 2 88 89 - 17

Jetzt mitmachen! Erste landesweite Großflächenplakataktion "Nützliches Wissen" im September 2019_Buchung noch bis zum 5. August möglich!

Inzwischen haben sich schon 20 Volkhoschulen auf der Posterselect-Seite registriert und bereits Plakatflächen ausgewählt, super! Bis zum 5. August können Sie Ihre Buchungen noch vornehmen.

Im Zeitraum 10.9. – 19.9.2019 bzw. 13.9. – 22.9.2019 (abhängig vom Plakatbereich) starten wir dann erstmalig eine landesweite Werbeaktion mit den Großflächenplakaten „Nützliches Wissen“ des DVV.

Und so funktioniert es: Die Buchung erfolgt bei Posterselect über diesen Link https://posterselect-online.de/vhs_rp/login. Hier müssen Sie sich zunächst registrieren und gelangen dann direkt zu unserer Kampagne. Ihre Aushangflächen können Sie frei in Ihrer Region / Ihrer Stadt wählen. Die anfallenden Mediakosten werden Ihnen angezeigt.

Damit sich möglichst viele Volkshochschulen an der Kampagne beteiligen, bieten wir folgendes Unterstützungspaket: Der Landesverband übernimmt sämtliche Druckkosten für die Grundplakate mit dem 100-Jahre-vhs-Logo. Nur der Aufdruck des eigenen Logos, so gewünscht, muss selbst gezahlt werden. Außerdem erhält jede Volkshochschule vom Landesverband einen Zuschuss von max. 150 € (nur tatsächlich entstandene Media-Kosten werden angerechnet). Das entsprechende Antragsformular finden Sie in der Anlage.

Bei Fragen zur Buchung oder zur Kampagne allgemein, wenden Sie sich bitte an Mareike Schams.

 

Jetzt planen! Neuer DVV-Kinospot

Nach dem erfolgreichen Spot „Ich liebe Dich“ produziert der DVV nun mit der Filmakademie Baden-Württemberg einen neuen Werbespot. Im Gegensatz zu unserem bisherigen Spot „Ich liebe Dich“, der das Sprachenlernen bewirbt, präsentiert der neue Kinospot die gesamte Vielfalt der Volkshochschulen. Modern, ungewöhnlich und frisch soll er insbesondere die jüngeren Zielgruppen ansprechen. Die Grundidee ist eine Reise durch die unterschiedlichen vhs-Kurse unter Verwendung eines speziellen Kameraeffektes beim Übergang von einem Kurs in den nächsten. Lassen Sie sich überraschen.

Zuvor hatte sich in einem Konzeptwettbewerb eines von 51 Teams der Filmhochschule Ludwigsburg bei der Jury (bestehend aus Vertreter*innen des DVV, der Landesverbände, des Vorstandes und des BAK Marke) mit ihrem Konzept durchgesetzt. Dabei standen die drei Stichworte Begegnung – Lebendigkeit – Vielfalt, die für die Volkshochschulen stehen, besonders im Fokus.

Der Spot wird in zwei Längen produziert (30 und ca. 75 - 90 Sek.) und Ihnen ab ca. Mitte/Ende Juli 2019 für den Einsatz im Kino und/oder im Web zur Verfügung gestellt. Sie haben auch diesmal wieder die Möglichkeit, individuelle Allongen (kostenpflichtig) erstellen zu lassen.

Um möglichst günstige Konditionen mit Kinos zu verhandeln, könnten Sie sich entweder mit einem neutralen Vermarkter, der Sie bei der Kinoauswahl und den Konditionsverhandlungen sowie der Allongen-Produktion unterstützen würde, in Verbindung setzen oder Sie wenden sich direkt an Ihre Kinos vor Ort.

Digitale Teilhabe

Ansprechpartnerin: Ulrike Maier, maier@vhs-rlp.de, Tel.: 0 61 31 - 2 88 89 - 13

Jetzt anmelden und bitte weiterleiten! Fortbildung "Livestreaming von vhs-Veranstaltungen" am 24. August in Neustadt

Die Fortbildung vermittelt Kenntnisse zur Vorbereitung und Durchführung eines Livestreamings von vhs-Veranstaltungen. Die Teilnehmer*innen werden mit dem Aufbau einer möglichen Ausstattungsvariante an Kamera-, Ton- und Lichttechnik, im praktischen Teil, vertraut gemacht. Abschließend wird mit einem Beispiel-Setting, das Erlernte in einem Test-Live-Stream umgesetzt.

Die Fortbildung richtet sich sowohl an die Programmverantwortlichen an den Volkshochschulen, als auch an Kursleiter*innen. Bitte leiten Sie die Einladung an Ihre Kursleiter*innen weiter.

 

Jetzt anmelden und weiterleiten! Administratorenschulung für die vhs.cloud am 06. September in Koblenz

In der vhs.cloud-Adminstratoren-Schulung lernen die Teilnehmer*innen alle für die Administration von Volkshochschulen in der vhs.cloud notwendigen Funktionen kennen. Nach der Teilnahme sind sie in der Lage, Mitarbeiter*innen, Kurse und Gruppen anzulegen, zu verwalten und Voreinstellungen vorzunehmen. Diese Fortbildung findet in Form einer Präsenzveranstaltung und vier Webinaren statt. Weitere Informationen können Sie der eingefügten Einladung entnehmen

 

Jetzt anmelden und weiterleiten! Fortbildung Inklusion durch neue Medien am 20./21. September in Ober-Olm

Die Teilhabe am gesellschaftlichen, beruflichen und wirtschaftlichen Leben ist für viele Menschen nur dann möglich, wenn sie digitale Medien barrierefrei nutzen können. Dafür muss Wissen über die Möglichkeiten digitaler Medien vermittelt und vor allem deren Nutzung geübt werden. iPads bieten ein wertvolles Potenzial in den Bereichen Kommunikation, Mobilitätstraining, Selbstmanagement, Konzentration, individuelles Lernen in der Basisbildung (Rechnen, Schreiben und Lesen) und (digitale) Inklusion. Im Kurs lernen Sie Grundlagen und Methodik des inklusiven Lernens kennen. In der Fortbildung „Inklusion durch neue Medien - Barrierefreie digitale Kommunikation“ erhalten die Teilnehmer*innen einen Überblick über leicht zu bedienende, barrierefreie Apps und können diese praktisch erproben.

Am zweiten Schulungstag erfolgt die theoretische und praktische Einführung in Bildbearbeitung und Filmschnitt, die Gestaltung eines multimedialen Buches und Apps zur unterstützten Kommunikation. Interaktives Lernen mit Lernkarten und Quizzen sowie die Einführung in Spielend Lernen 4.0. sind weitere Themen des Seminars.

Zielgruppe: Pädagogische Fachkräfte, die mit Menschen mit Lernschwierigkeiten, Sprachbarrieren und mit älteren Menschen arbeiten.

 

Zur Kenntnis! Gemeinsame Bearbeitung von Dokumenten in der vhs.cloud jetzt möglich

Die gemeinsame und zeitgleiche Arbeit an Dokumenten in der vhs.cloud ist jetzt möglich, weil OnlyOffice über die Dateiablage verfügbar ist. OnlyOffice ermöglicht die Zusammenarbeit an Dokumenten, Präsentationen und Tabellenkalkulationen. Sie können ein Dokument neu anlegen oder einfach aus der Dateiablage auswählen und mit einem Klick in Online Editor im Browser öffnen und bearbeiten. Weitere Informationen können Sie der eingefügten Handreichung entnehmen.

 

Wer macht mit?! Online-Sprechstunde für Programmverantwortliche rund um das Thema „Digitalisierung in der vhs“ am 5. September um 14:00 Uhr

Die Online-Sprechstunde geht in Sommerpause und meldet sich am 5. September 2019 um 14:00 Uhr zurück. Nutzen Sie die Gelegenheit Maresa Getto, Servicestelle Digitalisierung, eine Stunde lang mit Ihren Fragen zum Thema „Digitalisierung in der vhs“ zu löchern. Als kurzen Input wird sie den „WebWeaver“ vorstellen: Eine Anwendung für die Arbeit mit der vhs.cloud, die Ihren Alltag ein bisschen einfacher macht! Die Sprechstunde findet als Videokonferenz jeden ersten Donnerstag im Monat in der Gruppe des Landesverbands (Login= vhs-verband-rlp@rlp.vhs.cloud) statt.

Lesen Sie mehr...

 

Wer macht mit? beeMOOC - ein Onlinekurs zur Bienenhaltung

Mit diesem MOOC (Massive Open Online Course) wollen die Initiator*innen die wesensgemäße Bienenhaltung aufgreifen und die Menschen ansprechen, die nicht unbedingt Imker werden, sondern sich Bienen aus Naturschutzgründen anschaffen wollen.

Die Initiative zum beeMOOC (ein Onlinekurs zur Bienenhaltung) geht von der vhs Karlsruhe und Joachim Sucker aus.

Wenn Ihre vhs mitmachen will, unterschreiben Sie bitte die angehängte Absichtserklärung (Letter of Intend) und senden sie ausgefüllt zurück.

Lesen Sie mehr...

 

Zur Kenntnis! Onleihe Rheinland-Pfalz

Im Rahmen der Kooperation zwischen Volkshochschulen und Bibliotheken stellt das Landesbibliothekszentrum die ONLEIHE Rheinland-Pfalz vor Unter  www.onleihe-rlp.de finden Sie auch eine Reihe von elearnng-Angeboten aus verschiedenen Gebieten auswählen (Berufliche Weiterbildung, Sprachen, Software & Programmieren, Jura, Persönlichkeitsentwicklung, etc.).

Um das Angebot bekannter zu machen und auf die eLearning-Kurse hinzuweisen, suchen des LBZ nach Möglichkeiten, das Angebot über einen Link oder Button (der auch zur Verfügung gestellt werden kann) auf anderen relevanten Seiten zu verlinken. Das Angebot ist sicher auch für Volkshochschulen interessant, um z.B. vorhandene Kurse zu ergänzen.

 

Bitte weiterleiten! Neue Netzwerkgruppe in der vhs.cloud "Treffpunkt Kursleitung"

Bitte informieren Sie Ihre Kursleiter*innen, dass sie nun eine Anlaufstelle in der vhs.cloud finden für Rat und Austausch bei der Nutzung der vhs.cloud: den Treffpunkt Kursleitung. Hier gibt es Tipps und Tricks sowie eine regelmäßige Online-Sprechstunde. Unter „Netzwerk“ im internen Bereich der vhs.cloud ist in der Kategorie „Rund um die vhs.cloud“ diese Netzwerkgruppe zu finden.

 

Bitte weiterleiten! Postkarte für Teilnehmer*innen als Druckvorlage für vhs

Die Postkarte für Teilnehmer*innen ist da! Im kompakten A6-Format unterstützt die Postkarte Teilnehmer*innen auf dem Weg in die vhs.cloud. Sie kann von Kursleiter*innen im Kurs verteilt werden und erleichtert somit den Anmeldeprozess für Teilnehmer*innen. Die Druckdateien stehen im internen Bereich der vhs.cloud (vhsintern) über den Schreibtisch zum Download zur Verfügung. 

 

Bitte weiterleiten! Die Demo-vhs.cloud ist da!

Sie wünschen sich in Veranstaltungen, zu Beratungszwecken oder im Rahmen eines Workshops eine neutrale Demo der vhs.cloud? Das ist jetzt möglich! Wenn Sie die Demo-vhs.cloud nutzen möchten, schicken Sie vorher einfach die angefügte Erklärung zur Nutzung der Demo-vhs.cloud unterschrieben per Mail an Kathrin Quilling vom DVV (kathrin.quilling@dvv.vhs.cloud oder quilling@dvv-vhs.de).

 

Zur Kenntnis! Impressionen des vhs Barcamps: Bildung 4.0 – Fit für die Zukunft! am 10. - 11. Mai in Stuttgart

Dieses Jahr fand das vhs Barcamp am 10. und 11. Mai im Treffpunkt Rotebühlplatz der vhs Stuttgart statt. Unter den circa 100 Mitarbeiter*innen von Volkshochschulen aus ganz Deutschland haben sich auch einige rheinland-pfälzische Kolleg*innen in Stuttgart zu den Themen Digitalisierung, Erweiterte Lernwelten, vhs.cloud, Social Media oder Marketing ausgetauscht und vernetzt. Hierzu wurde begleitend unter dem #vhsCamp19 fleißig getwittert. Apropos: Für die frühen Vögel unter uns gibt es bereits ein SafetheDate: Das nächste Barcamp findet am 8. und 9. Mai 2020 in der vhs Oldenburg statt.

Lesen Sie mehr...

 

Zur Kenntnis! Abschlussbericht des Verbundprojektes OER@RLP

Der Virtuelle Campus Rheinland-Pfalz hat Anfang Mai den Abschlussbericht des Verbundprojektes OER@RLP, an dem auch der Landesverband beteiligt war, veröffentlicht. Den Abschlussbericht finden Sie hier. Alle während des Projekts erstellten Ressourcen stehen unter offenen Lizenzen (CC-0 bis CCBY-SA) und wurden von den Teilprojektpartner*innen entweder auf der Projekt-Website oder auf dem OER-Contentbuffet offen zur Verfügung gestellt. Somit ist eine nachhaltige Nutzung der erstellten Materialien möglich.

Lehren und Lernen

Ansprechpartnerin: Mareike Schams, schams@vhs-rlp.de, Tel.: 0 61 31 - 2 88 89 - 17

Bitte weiterleiten! Fortbildung "Gelungene Kursplanung" am 7. September in Koblenz

Der Erfolg eines Seminars hängt maßgeblich von der richtigen Vorbereitung ab. Eine richtig strukturierte Vorgehensweise von der Konzeption bis hin zur Durchführung und Nachbereitung unterstützt den Kursleitenden auf dem Weg zur gelungenen Veranstaltung. Ausgehend von Praxisbeispielen werden die einzelnen Schritte gemeinsam unter die Lupe genommen, um eine Veranstaltung professionell zu organisieren und zu begleiten

Bitte leiten Sie die Einladung an Ihre Kursleiter*innen weiter.

Ansprechpartnerin: Mareike Schams, schams@vhs-rlp.de, Tel.: 0 61 31 - 2 88 89 - 17

Jetzt anmelden! Fachtagung „Mehr Bildung für den Klimaschutz“ am 20. August in Mainz

Bildung muss Menschen dazu befähigen, Ursachen, Prozesse und Auswirkungen des Klimawandels zu verstehen, sowie bewusste und abgewogene Entscheidungen zu treffen und danach zu handeln.

Der Landesverband führt in Kooperation mit der Landeszentrale für Umweltaufklärung die Fachtagung „Mehr Bildung für den Klimaschutz“ durch: In vier Workshops werden Anknüpfungspunkte, Formate und Methoden für die Erwachsenenbildung zum Klimawandel thematisiert.

 

Jetzt mitmachen und Förderung beantragen! BNE-Aktionstage Rheinland-Pfalz vom 12. August bis 12. Oktober

Auch in diesem Jahr finden wieder die landesweiten Aktionstagen unter dem Motto Umwelt braucht Bildung – BNE-Aktionstage Rheinland-Pfalz 2019 statt, alle Volkshochschulen sind eingeladen, sich daran zu beteiligen.

Ziel ist es, Bildung für nachhaltige Entwicklung zu fördern und diese durch das konzentrierte Angebot von möglichst vielen Veranstaltungen verstärkt in der Öffentlichkeit sichtbar zu machen. Wie in den vergangenen Jahren kann für in Rheinland-Pfalz stattfindende Veranstaltungen - vorbehaltlich der schriftlichen Beauftragung durch die Landeszentrale für Umweltaufklärung - finanzielle Unterstützung beantragt werden. (Bewerbungsfrist: 12. Juli)

ANU bietet dazu wieder einen Vorbereitungsworkshop "Wie plane ich eine BNE Veranstaltung?" an. Die Workshop-Teilnahme vergrößert die Chance für den Erhalt eines höheren Unterstützungsbeitrags.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Anhang oder den Internetseiten zum Projekt Umwelt braucht Bildung auf der ANU-Homepage www.anu-rlp.de .

 

Best Practice! Veranstaltungsreihe zu Nachhaltigkeit

„Burggespräche in Kusel – nachhaltig nachgefragt“ lautet die Veranstaltungsreihe der kvhs Kusel in Kooperation mit verschiedenen Partnern. Ein spannendes Thema!

 

Jetzt anmelden! Fortbildung "Lernen. Identität. Sexuelle und geschlechtliche Vielfalt" am 19. September in Koblenz

In unserer Gesellschaft sind vielfältige Lebens- und Familienformen Alltag. Lesben, Schwule, Bisexuelle, Transidente und Intersexuelle gehören dazu. Trotzdem erwarten in der Regel Familie und Freundeskreis eine heterosexuelle und geschlechterrollen-konforme Entwicklung. Gleiches gilt für Ausbildung und Arbeitsplatz. Hier endet das selbstverständliche Dazugehören und hier beginnt die Aufgabe von Familien und Jugendliche unterstützenden Einrichtungen, denn immer noch erleben Schwule, Lesben, Bisexuelle, Transidente und Intersexuelle Diskriminierung, etwa in Schulen, Jugendzentren oder im Berufsleben.

Neben der Sensibilisierung für das Thema steht auch die praktische Umsetzung in die eigene Programmplanung im Mittelpunkt der Fortbildung.

 

Wer macht mit?! Demokratietag "Zukunft. Machen. Jetzt!" am 17. Oktober im WBZ Ingelheim

Unter dem Motto "Zukunft. Machen. Jetzt!" findet am 17. Oktober der nächste Demokratietag statt. Organisiert wird dieser Tag vom „Bündnis Demokratie gewinnt“, dem auch der Landesverband angehört. Politische Bildung mit all ihren Facetten steht hier im Mittelpunkt und soll präsentiert werden. Neben einem prominent besetzten Bühnenprogramm mit Ministerpräsidentin Malu Dreyer, der stellvertretenden Landtagspräsidentin und verschiedenen Minister*innen, werden auch einzelne Workshops (jeweils 60 Minuten) geplant. Hierzu können bis Ende Juni Angebote im Landesverband eingereicht werden.

Der Landesverband plant außerdem einen Stand auf dem Markt der Möglichkeiten. Hier haben Sie Gelegenheit, auch Ihre Projekte der Politischen Bildung vorzustellen. Besonders geeignet sind dabei kleine Mitmachaktionen. Bitte melden Sie sich bis Ende August bei uns, wenn Sie sich an dem Stand beteiligen möchten!

 

Zur Kenntnis! ZDF Themenschwerpunkt "Demokratie"

Das ZDF plant anlässlich der Jubiläen 70 Jahre Grundgesetz und 30 Jahre Mauerfall einen großen Themenschwerpunkt.

Unter dem Label #unserefreiheit wächst in den kommenden Monaten in der ZDFmediathek und in den Social-Media-Kanälen des ZDF ein reichhaltiges Angebot. Das ZDF postet u. a auf der Facebook-Dachseite des ZDF bis zum 9. November jeden Tag einen neuen Beitrag: interessante Fakten, Zitate, Statements, Clips – immer verbunden mit dem Aufruf, darüber auch zu diskutieren. In der ZDFmediathek wird zeitgleich in einem eigenen Themenbereich ein breites Video-on-Demand-Angebot gebündelt. Dort finden sich zahlreiche Dokumentationen, fiktionale Sendungen bis zu Beiträgen aus der Aktualität, u.a. die Dokumentation, „70 Jahre Grundgesetz – Die beste Verfassung der Welt?“. Es wird dort leicht verständliche Erklärstücke aus der „logo!-Redaktion geben oder das zeitgeschichtliche Online-Modul „70 Jahre – 70 Momente“, die von der Gründung der Bundesrepublik über den Bau der Mauer bis zur Flüchtlingskrise 2015 reichen. Es lohnt sich, in dem Angebot zu stöbern: https://unserefreiheit.zdf.de

Insgesamt entsteht ein reichhaltiges, zusammenhängendes und damit leicht auffindbares Onlineangebot zum Thema Demokratie, das auch von Dritten z. B. durch Verlinkung oder Embedding genutzt werden kann. Wie das funktioniert ist hier erklärt.

Weitere Informationen zum Demokratie-Schwerpunkt finden Sie unter:

 

Wer macht mit?! beeMOOC - ein Onlinekurs zur Bienenhaltung

Mit diesem MOOC (Massive Open Online Course) wollen die Initiator*innen die wesensgemäße Bienenhaltung aufgreifen und die Menschen ansprechen, die nicht unbedingt Imker werden, sondern sich Bienen aus Naturschutzgründen anschaffen wollen.

Die Initiative zum beeMOOC (ein Onlinekurs zur Bienenhaltung) geht von der vhs Karlsruhe und Joachim Sucker aus.

Wenn Ihre vhs mitmachen will, unterschreiben Sie bitte die angehängte Absichtserklärung (Letter of Intend) und senden sie ausgefüllt zurück.

Lesen Sie mehr...

 

Best practice! Politische Bildung an der vhs Montabaur

Im Rahmen der politischen Bildung zeigte die vhs Montabaur in Kooperation mit der Heinrich-Roth-RS+ die Ausstellung „Freiheit und ich“, einer Wanderausstellung der Nemetschek Stiftung. Außerdem führte sie eine Zeitzeugenlesung durch, die ebenfalls große Resonanz fand.

 

Zur Kenntnis! Politik? Nicht ohne mich! Eine Ideensammlung für die politische Bildung

Politik? Nicht ohne mich! – unter diesem Motto fanden im Rahmen des Modellprojektes „Entwicklung eines Konzepts für die allgemeine Weiterbildung zur Stärkung politischer Urteils- und Handlungskompetenzen der Bürgerinnen und Bürger“ verschiedene neue Formate und Veranstaltungsprojekte statt. Das daraus entstandene didaktische Konzept mit vielen Handlungsideen und –empfehlungen liegt nun vor.

Ansprechpartnerin: Ulrike Maier, maier@vhs-rlp.de, Tel.: 0 61 31 - 2 88 89 - 13

Zur Kenntnis! Umfrage an alle Volkshochschulen: vhs-Angebote zu Arbeit 4.0

Sie erhalten noch vor den Sommerferien den Link zu einer Online-Umfrage des DVV- Bundesarbeitskreises Arbeit und Beruf des DVV zu „vhs-Angeboten zu Arbeit 4.0“.

Digitalisierung verändert Arbeitsstrukturen und –anforderungen, die veränderte Kompetenzen benötigen, sowohl im Bereich der digitalen Fähigkeiten als auch der Schlüsselqualifikationen. Die Erfassung entsprechender vhs-Angebote ist Ziel des Projektes des BAKs Arbeit und Beruf „Arbeit 4.0 als Aufgabenfeld der Volkshochschule“. Damit sollen Best-Practice-Beispiele und Handlungsbedarfe identifiziert werden, die der Entwicklung weiterer Angebote dienen. Ende 2019 werden die Ergebnisse veröffentlicht und allen Interessierten zugänglich gemacht.

Ansprechpartner: Martin Boekstiegel, boekstiegel@vhs-rlp.de, 0 61 31 - 2 88 89 - 12

Zur Kenntnis! Änderungen bei der Prüfendenlizenzerteilung durch die telc

Ab dem 1. Juni 2019 werden für telc-Prüfer-und Bewerterqualifizierungen, die durch Landesverbände der Volkshochschulen organisiert werden, keine Papiernachweise über Prüfer- und Bewerterlizenzen mehr versandt. Diese Neuerung betrifft alle Veranstaltungen ab dem genannten Datum. Die Teilnehmenden können den Lizenzeintrag spätestens vier Wochen nach der Veranstaltung nach Log-in in die telc Community (https://community.telc.net/de/home/) im Bereich telc Connect (s. Screenshot) selbst überprüfen.

 

Terminankündigung! Bundesfachkonferenz Sprachen am 23./24. Januar in Aachen

Unter dem Titel „Grenzenlos mehrsprachig. Sprachenvielfalt an der Volkshochschule“ wird am 23. und 24. Januar 2020 in Aachen die Bundesfachkonferenz Sprachen stattfinden. Genauere Informationen finden Sie in beigefügtem Dokument. Die Freischaltung der Anmeldung durch den DVV erfolgt im Herbst.

 

Zur Kenntnis! Liste angemeldeter Prüfungen

Ansprechpartner: Martin Boekstiegel, boekstiegel@vhs-rlp.de, 0 61 31 - 2 88 89 - 12

Zur Kenntnis! Dokumentation des Projektes AlphaKommunal-Transfer

Im Rahmen des bundesweiten Projektes AlphaKommunal-Transfer haben die Volkshochschulen Neuwied und Worms sowie die Kreisvolkshochschule Südliche Weinstraße als Modellstandorte an einer Strategie für Grundbildungsplanung in der Kommune gearbeitet.

Der nun vorliegende Abschlussbericht stellt die Ergebnisse des Projektes in Rheinland-Pfalz vor und ist damit ein Planungsinstrument für Kommunen, die Grundbildungsangebote vor Ort anbieten möchten.

Die gedruckte Broschüre kann in begrenzter Stückzahl in der Geschäftsstelle angefordert werden.

 

Zur Kenntnis! vhs-Lernportal erweitert

Erwachsene, die ihren Schulabschluss nachholen möchten, können sich jetzt auch im vhs-Lernportal darauf vorbereiten. Die ersten 1500 Übungen in Deutsch, Mathematik und Englisch sind nun unter schulabschluss.vhs-lernportal.de online gegangen. Sie basieren didaktisch auf den Bildungsstandards der Kultusministerkonferenz und werden sukzessive ergänzt. Die Übungen in Englisch sind sämtlich audiounterstützt: Aufgabenstellungen und Texte werden von Muttersprachlern vorgelesen.

Zum Lernportal: www.vhs-lernportal.de

 

Zur Kenntnis! Lesefestival "StadtLesen Trier"vom 13. bis 16. Juni

Vom 13. bis 16. Juni findet in Trier das Lesefestival „StadtLesen“ auf dem Domfreihof statt. Neben den verschiedenen Programmpunkten laden die Informationsstände der Projekte „Knotenpunkte für Grundbildung“ und „Grubinetz“ (Kompetenznetzwerk Grundbildung und Alphabetisierung Rheinland-Pfalz) sowie der Selbsthilfegruppe „Wortsalat“ an allen Tagen dazu ein, sich näher zu den Angeboten für Erwachsene mit Grundbildungsbedarf zu informieren. Ebenfalls mit einem Informationsstand am Donnerstabend vertreten, ist der Verein zu Leseförderung in Trier.

Lesen Sie mehr... 

 

Bitte weiterleiten! Fortbildung Inklusion durch neue Medien

Die Teilhabe am gesellschaftlichen, beruflichen und wirtschaftlichen Leben ist für viele Menschen nur dann möglich, wenn sie digitale Medien barrierefrei nutzen können. Dafür muss Wissen über die Möglichkeiten digitaler Medien vermittelt und vor allem deren Nutzung geübt werden. Die Kreisvolkshochschule Mainz-Bingen bietet dazu am 20./21.9.2019 eine Fortbildung für Pädagogische Fachkräfte, die mit Menschen mit Lernschwierigkeiten, Sprachbarrieren und mit älteren Menschen arbeiten, an.

 

Zur Kenntnis! Broschüre Österreichische Prinzipien der Basisbildung

Die österreichischen Prinzipien für Basisbildung beschreiben eine grundlegende Haltung des Lehrens und Lernens in der Grundbildungsarbeit. Sie wurden 2013 ursprünglich im Rahmencurriculum für die „Fachspezifische Erstausbildung für Basisbildner*innen“ formuliert und stellen bis heute die Grundlage für die inhaltliche Gestaltung von Basisbildungsangeboten dar. Sie haben auch den transnationalen Austausch Rheinland-Pfalz – Österreich im Rahmen des Projekts GrubiNetz geprägt, zu dem es in der Broschüre einen Beitrag auf Seite 95 gibt.

Lesen Sie mehr...

 

Terminankündigung! Bundesfachkonferenz Grundbildung im April 2020 in Essen

Die Bundesfachkonferenz Grundbildung wird voraussichtlich am 29. und 30.04.2020 in Essen stattfinden. Weitere Informationen folgen.

Ansprechpartner: Martin Boekstiegel, boekstiegel@vhs-rlp.de, 0 61 31 - 2 88 89 - 12

Zur Kenntnis! Weiterhin Mittel für Erstorientierungskurse und Sprach- und Orientierungskurse beantragbar

Über den Landesverband sind weiterhin Mittel für niedrigschwellige Sprachkursangebote - Erstorientierungskurse (Bundesförderung) bzw. Sprach- und Orientierungskurse (ESF-Förderung) - beantragbar.

Sollten Sie von dem derzeit partiellen Bewilligungsstopp im Bereich der landesgeförderten Weiterbildungssprachkurse betroffen sein, bitten wir Sie um Prüfung, ob die genannten Kursarten als Alternative in Frage kommen könnten. Informationen hierzu erhalten Sie von M. Boekstiegel (boekstiegel@vhs-rlp.de) oder S. Djemai (eok-rheinhessen@mainz-bingen.de).

 

Zur Kenntnis! Änderungen bei der Prüfendenlizenzerteilung durch die telc

Ab dem 1. Juni 2019 werden für telc-Prüfer-und Bewerterqualifizierungen, die durch Landesverbände der Volkshochschulen organisiert werden, keine Papiernachweise über Prüfer- und Bewerterlizenzen mehr versandt. Diese Neuerung betrifft alle Veranstaltungen ab dem genannten Datum. Die Teilnehmenden können den Lizenzeintrag spätestens vier Wochen nach der Veranstaltung nach Log-in in die telc Community (https://community.telc.net/de/home/) im Bereich telc Connect (s. Screenshot) selbst überprüfen.

 

Terminankündigung! Bundesfachkonferenz Sprachen 23./24. Januar in Aachen

Unter dem Titel „Grenzenlos mehrsprachig. Sprachenvielfalt an der Volkshochschule“ wird am 23. und 24. Januar 2020 in Aachen die Bundesfachkonferenz Sprachen stattfinden. Genauere Informationen finden Sie in beigefügtem Dokument. Die Freischaltung der Anmeldung durch den DVV erfolgt im Herbst.

Ansprechpartnerin: Eva Kracke, kracke@vhs-rlp.de, Tel.: 0 61 31 - 2 88 89 - 18

Bitte weiterleiten! Fortbildung "Zürcher Ressourcen Modell (ZRM®) kennenlernen und in eigene Kurse integrieren" am 9./10. und 30. November in Mainz

In Weiterführung unseres Modellprojektes zur "Motivationsberatung für Menschen in schwierigen Lebenssituationen" bieten wir im Herbst eine dreitägige Schulung an. Sie richtet sich an interessierte Kursleitende aus der Gesundheitsbildung sowie aus anderen Bereichen wie der Grundbildung oder des nachholenden Schulabschlusses. Vermittelt wird das Selbstmanagementtraining ZRM®, mit dem gewohnte Verhaltensmuster wirksam verändert werden können und das sich insbesondere hinsichtlich der Erreichung von Zielen als sehr wirksam erwiesen hat. Im vhs-Blog für Programmplanenden im Bereich Gesundheitsbildung finden Sie hier einen Beitrag zum Thema. Das Fortbildungsangebot für vhs-Kursleiter*innen ist neu und nicht in unserem Fortbildungs-Leporello veröffentlicht. Bitte informieren Sie Ihre Kursleitungen.

 

Zur Kenntnis: Aktualisierung der Rahmenvereinbarung Qualitätssicherung in Ernährungsberatung und Ernährungsbildung

Der Koordinierungskreis zur Qualitätssicherung in der Ernährungsberatung und Ernährungsbildung, setzt sich seit vielen Jahren für die Qualitätssicherung und den Verbraucherschutz in der Ernährungsberatung und Ernährungsbildung ein. Seit 2005 ist der Deutsche Volkshochschul-Verband  Mitglied. Die aktuellen Fassung vom 29.04.2019 für die Anforderungen an Fachkräfte, die Ernährungsberatung bzw. -therapie sowie Maßnahmen der Ernährungsbildung durchführen finden Sie hier. Für Volkshochschulen relevant sind die, auf Seite 12 folgende beschriebenen, Empfehlungen zu Qualitätsstandards der Ernährungsbildung.

 

Bitte weiterleiten! Fortbildung "Outdoor-Fitness - neue Impulse" am 24. August in Bingen

Angebote, die draußen stattfinden, sind bei Teilnehmer*innen zunehmend beliebt. Angesichts der oft knappen Raumsituation für den Bewegungsbereich, bieten sich hier für Volkshochschulen zusätzliche Möglichkeiten. In der Fortbildung werden Übungen vorgestellt mit den sich Outdoor-Programme gestalten oder bestehende Laufkurse ergänzen lassen.

 

Bitte weiterleiten! Fortbildung für Kochkursleitende: "Hygieneschulung und Anregungen für Fingerfood" am 25. Oktober in Alzey-Worms

Die Fortbildung richtet sich vor allem an Kochkursleitende. Die Ernährungsexpertin der Verbraucherzentrale erläutert wie ein gutes Hygienemanagement in der vhs-Lehrküche umgesetzt werden kann. Über einen Nachweis fundierter Hygienekenntisse sollten alle vhs-Kochkursleiter*innen verfügen. Dieser kann durch eine entsprechende fachliche Ausbildung im Ernährungsbereich nachgewiesen werden. Fehlt diese ist die Teilnahme an der Hygieneschulung dringend zu empfehlen. Nach Besuch der Fortbildung, wird von der Verbrauchrzentrale eine entsprechende Teilnahmebescheinigung ausgestellt. Anregungen für ausgefallenes Fingerfood gibt es im anschließenden kochpraktischen Teil.

Ansprechpartnerin: Mareike Schams, schams@vhs-rlp.de, Tel.: 0 61 31 - 2 88 89 - 17

Zur Kenntnis! Rückblick auf die Bundesfachkonferenz Kultur in Erfurt

Wie verändert Digitalisierung die kulturelle Bildung? Wie lässt sich Inklusion im Alltag der Volkshochschulen umsetzen? Wie profitieren Teilnehmende und Mitarbeitende in der kulturellen Bildung von internationalen Partnerschaften? Unter dem Motto „Ich sehe was, was du nicht siehst“ widmete sich die Bundesfachkonferenz Kultur vor allem Themen, die im vhs-Alltag oft zu kurz kommen. 140 Programmplanende aus Volkshochschulen in ganz Deutschland folgten der Einladung des Bundesarbeitskreises Kultur am 6. und 7. Mai 2019 in die Volkshochschule Erfurt – ein neuer Rekord! Auch aus Rheinland-Pfalz waren einige Teilnehmerinnen mit dabei.

Die Dokumentation der Tagung ist auf der vhs.cloud verfügbar.

 

Bitte weiterleiten! Fortbildung "Gelungene Kursplanung" am 7. September in Koblenz

Der Erfolg eines Seminars hängt maßgeblich von der richtigen Vorbereitung ab. Eine richtig strukturierte Vorgehensweise von der Konzeption bis hin zur Durchführung und Nachbereitung unterstützt den Kursleitenden auf dem Weg zur gelungenen Veranstaltung. Ausgehend von Praxisbeispielen werden die einzelnen Schritte gemeinsam unter die Lupe genommen, um eine Veranstaltung professionell zu organisieren und zu begleiten

Bitte leiten Sie die Einladung an Ihre Kursleiter*innen weiter.

 

Bitte weiterleiten! Fortbildung "Leben in Bewegung - Interkulturelle Konzepte von A(fro) bis Z(umba) am 14. September in Frankenthal

Was sind die Wurzeln von Bewegung, wo liegen die Ursprünge des Tanzes? Und wie haben sich diese durch Zeiten, Kulturen und Kontinente entwickelt? Ausgehend von Basis-Bewegungen aus der afrikanisch-orientalischen Tradition über die fließenden Wellenkonzepte aus dem asiatischen und pazifischen Raum (Hula, balinesischer Tanz) bis hin zu zeitgenössischen Fusionen (Bollywood, Tribal, Latin, Zumba) beinhaltet das Seminar praktische Stil- und Technik-Übungen im Kulturvergleich.

Bitte leiten Sie die Einladung an Ihre Kursleiter*innen weiter.

 

Bitte weiterleiten! Fortbildung "Frottage und Monotypie" am 22. September in Mainz

Frottage als Hochdrucktechnik bietet vielfältige Möglichkeiten. Sie arbeiten mit vorgefertigten prägenden Untergründen, gestalten ihre eigene Hochdruckplatte und nutzen Alltagsgegenstände zur Gewinnung interessanter Strukturen. Der Druckladen bietet mit seiner Ausstattung viele interessante Motive, die reizvoll als Zeichnung umgesetzt werden können. Die Skizze wird mittels Monotypie in einen Druck umgewandelt. Experimentierfreudige können direkt in die Farbfläche zeichnen. Es darf aber auch nach Vorlagen gearbeitet werden. Eine Kombination der beiden Techniken wird besprochen.

Bitte leiten Sie die Einladung an Ihre Kursleiter*innen weiter.

 

Zur Kenntnis! Förderprogramm der Kulturstiftung des Bundes mit Kooperationsmöglichkeit von Bibliotheken und Volkshochschulen

Bibliotheken und Volkshochschulen sind auf dem Weg dazu, „dritte Orte“ zu werden – das hatten wir bei unserem letzten Round table im Februar in Ludwigshafen diskutiert. Jetzt bietet die Kulturstiftung des Bundes ein Förderprogramm dazu!

„hochdrei – Stadtbibliotheken verändern“ hat den kooperativen Ansatz von Büchereien und anderen lokalen Akteuren wie zum Beispiel Volkshochschulen im Fokus: https://vhs.link/Hochdrei  Die Antragsfrist für die zweite Förderrunde endet am 31. August 2019.

 

Zur Kenntnis! Studie zu YouTube in der Kulturellen Bildung

Der Video-Kanal YouTube ist zurzeit eines der wichtigsten digitalen Leitmedien junger Menschen. Bislang existieren kaum repräsentative Befunde zum Verhältnis von audiovisuellem Lernen, wie es auf Videoplattformen geschieht, und Kultureller Bildung. Die repräsentative Studie „Jugend, YouTube, Kulturelle Bildung. Horizont 2019“ untersucht in einer deutschlandweiten Umfrage unter 12- bis 19-Jährigen, wie diese Altersgruppe YouTube-Videos als Lern- und Bildungsmedium nutzt, welche Bedarfe sie im Bereich Kultur und Bildung hat und wie sich audiovisuelles Rezipieren und Lernen auswirkt. Das Expertengremium Rat für Kulturelle Bildung zeigt in der Studie Entwicklungschancen und anstehende Zukunftsaufgaben auf und spricht Empfehlungen für Schulen, Kulturinstitutionen und die Politik aus.

Teaser-Video

Personalia / Stellenanzeigen

Verantwortlich

Verband der Volkshochschulen von Rheinland-Pfalz e.V.
Steffi Rohling
Hintere Bleiche 38
55116 Mainz

Telefon 0 61 31 / 2 88 89 - 0, Fax - 30

Redaktion:
Mareike Schams, Amel Sliman

 

 

Nach oben

Wenn Sie Probleme mit der Darstellung dieses Newsletters haben, klicken Sie bitte auf diesen Link.