Landesverband Rheinland-Pfalz

Fachkonferenz vhs und Geflüchtete: Chaos – Weiterdenken – Neue Wege am 12.07.2016

Die Integration einer hohen Zahl von Geflüchteten stellt derzeit eine immense Belastung, aber auch eine einzigartige Herausforderung für die Volkshochschulen dar. Die Volkshochschulen spielen eine herausragende Rolle bei der Bewältigung der Anforderungen, die durch die Deutsch- und Integrationskurse und durch die hohe Zahl der Nachfragenden gestellt werden. Volkshochschule darf aber nicht zur Institution für Deutschkurse für Geflüchtete reduziert werden. Deshalb wurde auf der Fachkonferenz auch die für die Integration notwendige Bildungsarbeit in den anderen Programmbereichen in den Blick genommen.

In dem Einführungsvortrag „Ausgangslage und Handlungsfelder auf dem Weg zur Integration Geflüchteter“ stellten Frank Ritterhoff und Stefanie Meyer von der kvhs Ammerland die besondere, aktuelle Situation der Migration nach Deutschland in den Kontext bisheriger Migrationsbewegungen. Als Handlungsfelder der Volkshochschulen nannten sie bspw. die berufliche Qualifizierung und Schaffung von Sensibilität in Betrieben, die Wissensvermittlung für die autochthone und die allochthone Bevölkerung, sowie die Schaffung von Orten und Gelegenheiten der Begegnung und der Interaktion.

Zu den Best-Practice-Beispielen, die auf der Fachkonferenz vorgestellt wurden, konnten sich die Teilnehmer/innen anschließend an Stationen bei den Referent/innen detailliert informieren:  

  • Berufliche Orientierung/ Arbeitsmarktintegration (Stefan Konrad, vhs Hanau)
  • Kultur (talentCAMPus, Gisela Sauer, vhs Trier und Vera Klier, DVV)
  • Politik-Gesellschaft (Florian Pfeil, wbz Ingelheim)
  • Gesundheit (Über den Tellerrand kochen, Esther Bernsen)

In den Workshops am Nachmittag diskutierten die Teilnehmer/innen folgende Themen:

  • Spezifische Volkshochschulangebote für geflüchtete Frauen
  • Mehr als Arabisch und Selbstverteidigung? Angebote der Volkshochschule für die Aufnahmegesellschaft
  • Chancen und Herausforderungen einer multikulturellen Gesellschaft für die Institution Volkshochschule   

Kontakt

Verband der Volkshochschulen von Rheinland-Pfalz e.V.

Geschäftsstelle
Hintere Bleiche 38
55116 Mainz
Tel.: 0 61 31 / 2 88 89 0
Fax: 0 61 31 / 2 88 89 30

E-Mail: geschaeftsstelle@vhs-rlp.de

Bildungsprämie

Interner Bereich

Anmelden
VHS
telc
grimme
DIE