Landesverband Rheinland-Pfalz

Feriensprachkurse für Kinder mit Migrationshintergrund

Seit 2009 beteiligen sich rheinland-pfälzische Volkshochschulen an dem Projekt "Feriensprachkurse für schulpflichtige Kinder mit Migrationshintergrund". Sie bieten schulpflichtigen Kindern mit Migrationshintergrund in den Oster-, Sommer- und Herbstferien kostenlose Deutsch-Sprachkurse an, die Teilnahme erfolgt auf freiwilliger Basis. Die Kurse umfassen 40 Unterrichtsstunden und setzen mit maximal zehn Teilnehmern auf kleine Gruppen. Zielgruppe sind Kinder und Jugendliche, die noch kein oder nur wenig Deutsch sprechen. Der Schwerpunkt liegt auf der Vermittlung mündlicher Sprachkompetenz. Ein zentrales Element der Kurse ist die Orientierung der Kinder in ihrem neuen Umfeld.

Sprache – der Schlüssel für schulischen Erfolg und Integration

„Rheinland-Pfalz ist wie alle westdeutschen Länder über Jahrzehnte durch Zuwanderung geprägt. Der Anteil der Kinder mit Migrationshintergrund hat stetig zugenommen und wird weiter wachsen. Gute Bildungs- und damit Lebenschancen auch für diese Kinder setzen eine gezielte Sprachförderung in Kindergarten und Schule voraus. Diese wollen wir weiter stärken.“ (Auszug aus dem Koalitionsvertrag)

Das Ministerium für Integration, Familie, Kinder, Jugend und Frauen (MIFKJF), der Beauftragte der Landesregierung für Migration und Integration (BLMI), das Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur (MBWWK) und der Verband der Volkshochschulen von Rheinland-Pfalz e. V.(VVHS) setzen das Angebot der im Jahr 2009 erstmals eingeführten Feriensprachkurse auch künftig fort.

Die Feriensprachkurse werden federführend vom Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur gesteuert und finanziert.

Das Ministerium für Integration, Familie, Kinder, Jugend und Frauen beteiligt sich an der Finanzierung der Kurse. Die Lehr- und Lernmittel stellt das Bildungsministerium bereit, ebenso die Rahmenpläne "Deutsch als Zweitsprache“.  Die Volkshochschulen bringen ihr didaktisch-methodisches Know-How in der Kurskonzeption und -durchführung ein.

Details zur Durchführung:

  • Es wird ein zweiwöchiger Ferienkurs angeboten, der vor- oder nachmittags stattfindet.
  • Berücksichtigt werden sollen vorrangig Kinder, die seit weniger als einem Jahr in Deutschland sind.
  • In den Kursen liegt der Schwerpunkt auf der Vermittlung mündlicher Sprachkompetenz. Eine Vermittlung der Schriftsprache steht nicht im Vordergrund.
  • Die Gruppengröße beträgt 6 bis 10 Kinder.
  • Altersstruktur: Entweder GS-Kurs mit Kindern vom 2. bis 4. Schuljahr oder Sek.-I -Kurs mit Kindern vom 5. bis 8. Schuljahr.

 

Ansprechpartner des Landesverbandes:

Dirk Wolk-Pöhlmann
wolk-poehlmann@vhs-rlp.de
0 61 31 – 2 88 89 12 

 

<< zurück zur Übersicht Projekte

Kontakt

Verband der Volkshochschulen von Rheinland-Pfalz e.V.

Geschäftsstelle
Hintere Bleiche 38
55116 Mainz
Tel.: 0 61 31 / 2 88 89 0
Fax: 0 61 31 / 2 88 89 30

E-Mail: geschaeftsstelle@vhs-rlp.de

Bildungsprämie

Interner Bereich

Anmelden
VHS
telc
grimme
DIE