Landesverband Rheinland-Pfalz

ONLINE LERNEN.

Die neuen, Internet-gestützten Lernformen erobern zunehmend die Weiterbildung, ohne die traditionellen Lehr- und Lernformen generell in Frage zu stellen. Internetgestützte Lernarrangements bieten gegenüber den traditionellen Lehr- und Lernformen zahlreiche neue Möglichkeiten. Beim Einsatz des E-Learnings ergeben sich viele Vorteile in Bezug auf die Flexibilisierung des Lernens, die Aktualität der Inhalte sowie mögliche Einsparpotentiale. Die Erfolgsaussichten werden zunehmend als bedeutsam wahrgenommen.  

Einige Volkshochschulen führen Kurse mit online-gestützter Lernbegleitung und nutzen dazu die Lernplattform Moodle.

Projekt "Implementierung von Weblernen in Volkshochschulen"

„Unser Bildungssystem muss die Menschen noch besser auf die Anforderungen der digitalen Arbeitswelt und der Wissensgesellschaft vorbereiten und ihre Medienkompetenz stärken. Die Bundesregierung wird sich daher gemeinsam mit den Ländern und unter Einbindung weiterer Akteure im Bildungsbereich für den stärkeren Einsatz digitaler Medien in der Bildung und im gesamten Lebenslauf einsetzen.“ (Zitat aus der Digitalen Agenda 2014 – 2017 der Bundesregierung).

In einem vom Ministerium für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur geförderten Projekt unterstützt die Geschäftsstelle des Landesverbandes in Kooperation mit medienundbildung.com Pilotvolkshochschulen bei dem Prozess, digitale Medien in den vhs-Unterricht zu integrieren.

 Die Volkshochschulen entwickeln Konzepte, wie sie mit eLearning-Angeboten spezielle Zielgruppen erreichen, welche Infrastruktur dafür notwendig ist und welche Datenschutzvorkehrungen zu treffen sind.

Ansprechpartnerin: Ulrike Maier, Tel.: 0 61 31 - 2 88 89 - 13  

Kontakt

Verband der Volkshochschulen von Rheinland-Pfalz e.V.

Geschäftsstelle
Hintere Bleiche 38
55116 Mainz
Tel.: 0 61 31 / 2 88 89 0
Fax: 0 61 31 / 2 88 89 30

E-Mail: geschaeftsstelle@vhs-rlp.de

Bildungsprämie

Interner Bereich

Anmelden
VHS
telc
grimme
DIE