Landesverband Rheinland-Pfalz

Offene Lehr- und Lernmaterialien in der Erwachsenenbildung (OER)

Wer die eigenen Seminarunterlagen nicht immer komplett neu erstellen will, der findet im Internet ein großes Repertoire an Inhalten. Man kann zum Beispiel die eigenen Materialien mit Fotos und Zeichnungen bebildern, oder man übernimmt die Texte Dritter, wenn sie gut zum Thema passen. Doch Materialien aus dem Internet zu verwenden kollidiert oft mit dem Urheberrecht. Frei lizenzierte Materialien, sogenannte Open Educational Resources (OER) können unter Beachtung spezifischer Nutzungsrechte für den Unterricht kopiert, verändert und wieder veröffentlicht werden. Diese Offenheit schafft neue Möglichkeiten der Zusammenarbeit von Dozent_innen und neue interaktive Lehr- und Lernformate.

Das Lizenzsystem Creative Commens

Materialien beinhalten zumeist urheberrechtlich geschützte Inhalte. Die Rechte der Urheberin/ des Urhebers schützen das geistige Eigentum in ideeller und materieller Hinsicht. Die/ der Urheber_in entscheidet ob, wie (z. B. mit einer Open-Content-Lizenz) und in welchem Umfang die Inhalte durch andere genutzt werden dürfen.

Das Urheberrecht und Nutzungsrecht werden oft als Hürden genannt, die dem Einsatz von freien Lehr- und Lernmaterialien (Open Educational Resources) im Weg stünden. Mithilfe von freien Lizenzen, den Creative Commons, lässt sich diese Herausforderung meistern.
Umfangreiche Informationen zu den  CC-Lizenzen im Überblick und welche Lizenz für welche Zwecke zu verwenden sind, finden sie hier.  Die freien Lizenzen von Creative Commons erlauben es, urheberrechtlich geschützte Werke zu verwenden, ohne bei jeder Verwendung Rechte klären oder Erlaubnisse einholen zu müssen. Die Lizenzen bestehen aus standardisierten Bausteinen, den Lizenzmodulen. Diese Bausteine legen die Bedingungen fest, unter denen die Inhalte weiterverwendet werden dürfen.

Wenn Sie eigene Materialien als OER zur Verfügung stellen wollen, wählen Sie die CC-Lizenz, die am besten zu Ihren Bedürfnissen passt. Sie können dafür den Licence-Chooser von Creative Commens nutzen.

Derzeit fördert das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) zahlreiche Projekte mit dem Ziel, Lehrende in ihrer praktischen Arbeit für offene Bildungsmaterialien zu sensibilisieren und sie für eine Open Educational Practice zu qualifizieren. In diesem Zusammenhang ist eine bundesweite zentrale Informationsstelle ( OERinfostelle ) eingerichtet worden, die aktuelle Informationen, Entwicklungen und Veranstaltungen rund um das Thema bietet.

 Am rechten Rand finden Sie einen kurzen Leitfaden zu OER.

Kontakt

Verband der Volkshochschulen von Rheinland-Pfalz e.V.

Geschäftsstelle
Hintere Bleiche 38
55116 Mainz
Tel.: 0 61 31 / 2 88 89 0
Fax: 0 61 31 / 2 88 89 30

E-Mail: geschaeftsstelle@vhs-rlp.de

Bildungsprämie

Interner Bereich

Anmelden
VHS
telc
grimme
DIE